HomeAktuelles/TermineEinsätzeAusrüstungGalerieInfosTippsKontaktInternclick to read more
Go Hereread thisRauchmelderHaushalt und KücheDiscounfälleRisikogruppe MotorradfahrerSicher in den WinterDie ADAC RettungskarteBrandgefahren in AdventszeitWildwechsel und Herbstgefahren Sicherheitstipps für die BadesaisonSicher durch die Grillsaison
Sicherheitstipps für das richtiges Verhalten in Haus, Garage und beim Hobby


 In jedem Haushalt gibt es zahlreiche Brandquellen, denen wir uns nicht bewusst sind oder deren Existenz wir mit dem Gedanken "es wird schon nichts passieren" gerne verdrängen. Überall, wo ein brennbarer Stoff und eine Zündquelle zusammen kommen, kann ein Schadensfeuer entstehen. Und brennbare Stoffe gibt es im Haushalt zu zur genüge.

Daher gehört es, dass bei der aktiven Brandvermeidung besonders auf mögliche Zündquellen zu achten.

Die Zündquelle brauch nicht nur eine offene Flamme sein, sondern  Bügeleisen, Wäschetrockner oder Elektrogeräte, die im "Stand – by - Modus" laufen, können zur Zündquelle werden.

Kinder spielen gerne mit Dingen die ihnen eigentlich verboten sind, so z. B. auch mit Feuerzeugen und Streichhölzer. Schon Kleinkinder sind neugierig und tatendurstig.

Ein heißer Topf auf dem Herd, ein Bügeleisen in greifbarer Nähe wenn das Kind diese Gegenstände erreicht, spielt es auch  damit.

Behalten Sie deshalb Ihr Kind im Auge. Verbote sind meistens zwecklos. Vielmehr klären Sie ihr Kind bei seinen Entdeckungsreisen auf und weisen auf mögliche Gefahren hin.

Durch überhitztes Fett oder Öl ist in der Küche die Gefahr eines Fettbrandes besonders hoch. Durch das falsche Löschen mit Wasser besteht die Gefahr einer gefährlichen Fettexplosion.  

Gut wenn man dann das richtige Löschmittel zur Hand hat und auch sicher damit umgehen kann!


 

 Holz-, Kohle- und Ölöfen (insbesondere offene Kamine) sind gerade in der kalten Jahreszeit eine ständige Gefahrenquelle. Insbesondere in der Advents- und Weihnachtszeit gibt es immer wieder Brände.

Zigarettenglut im Papierkorb oder Rauchen im Bett sind immer wiederkehrende Brandursachen.

Weitere Ursachen finden sich im Hobby- und Heimwerkerbereich statt. z. B. "Atembeschwerden beim Fußboden verkleben, Entzündung bei Reparaturarbeiten am Auto in der Garage, Auftauen von eingefrorenen Wasserleitungen".

Die Liste lässt sich fast endlos fortsetzen. Die größte Gruppe der Brandursachen sind jedoch beschädigte elektrische Einrichtungen oder Geräte.

Wir, die Feuerwehr möchten Sie auf die Gefahren hinweisen, klicken Sie auf die Themenleiste auf der linken Seite. Sollte Sie dazu noch Fragen haben, sprechen Sie mit Ihrer Ortsfeuerwehr.

 

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.3 von 5. 11 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Sie sind hier: feuerwehren-grafschaft-hoya.de  /  Tipps